"Wir reden nicht nur, wir tun auch" 12.10.2021, 11:30 Uhr

Österreichische Post startet Nachhaltigkeitskampagne

Die 360-Grad-Kampagne der Österreichischen Post zeigt "gelbe" Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel.
"Wir reden nicht nur, wir tun auch" stellt in der aktuellen 360-Grad-Kampagne den Claim dar.
(Quelle: Österreichische Post AG)
Die Österreichische Post hat Nachhaltigkeit im Zentrum ihrer Unternehmensstrategie verankert. Das zeigt sie jetzt auch in ihrer neuen Werbekampagne, die sie gemeinsam mit ihrer Customized Hub Agency Violet umgesetzt hat. „Für die Post ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Trend, sondern schon seit Jahren gelebte Praxis. Wir stellen bereits seit über zehn Jahren alle Sendungen in Österreich CO2-neutral zu und werden das bis 2030 völlig CO2-frei machen. Das und all unsere weiteren grünen Maßnahmen wollen wir stärker hervorheben und den Menschen verdeutlichen, was uns von vielen anderen Unternehmen abhebt: Wir reden nicht nur, wir tun auch“, erklärt Mag. Manuela Bruck, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Österreichischen Post den Hintergrund der Kampagne.
Die Österreichische Post lässt Taten sprechen: Die Kampagne zeigt den E-Fuhrpark der Post, der die größte E-Flotte Österreichs darstellt. Zentrales Nachhaltigkeitselement sind auch die sechs Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Logistikzentren, die insgesamt mehr als 2,5 MWp grünen Strom produzieren. Zugekauft wird nur Ökostrom aus Österreich. Zudem werden die Biodiversitätsprojekte der Post oder ihre Maßnahmen in Richtung Kreislaufwirtschaft vorgestellt. All diese Schritte zeigen exemplarisch auf, wie ernst die Post ihre Rolle im Kampf gegen den Klimawandel nimmt. Zudem wurde eine eigene Webseite eingerichtet, die den UserInnen das gelbe Nachhaltigkeitspaket des Unternehmens detailliert vorstellt.
Die neue 360-Grad-Kampagne ist am 11. Oktober angelaufen und multimedial breit zu sehen: TV, Print, Out-Of-Home, Online, Social Media, Dialog, Web und App sowie am Point of Sale. Auch Owned Media wie Das Kuvert, Briefkästen und der Post-Fuhrpark werden zu TrägerInnen der neuen Kampagne.
 
 



Das könnte Sie auch interessieren