COVID-19
23.03.2020, 11:10 Uhr

Jung von Matt/Donau kreiert Händewaschsong für das Österreichische Rote Kreuz

Der Händewaschsong des Österreichischen Roten Kreuzes soll vor allem Kinder und Jugendliche dazu animieren, ihre Handhygiene zu verstärken. Das Video wurde über Social Media ausgespielt und von zahlreichen Medien aufgegriffen.
Song und Video wurden von der Agentur Jung von Matt/Donau konzipiert und zusammen mit MXR Productions und Soundfeiler in Rekordzeit umgesetzt.
(Quelle: Pixbay )
Wie wichtig Hände waschen in Zeiten der Coronakrise ist, kreierte Jung von Matt/Donau für das Österreichische Rote Kreuz einen humoristischen Händewaschsong, der sich vor allem an Kinder und Jugendliche richtet. Der Mundart-Song, der von den Monks interpretiert wird, enthält unter anderem Strophen wie: „Weil mit Seife killen wir deppate Bazillen. Deppate Bazillen killen wie im Actionfilm“.
„Wir wollen Kindern und Jugendlichen vermitteln, wie wichtig Händewaschen ist. Durchs Händewaschen können sie zum Held werden und Leben retten. Das Rote Kreuz ist weltweit in der Präventionsarbeit im Einsatz und führt nach Katastrophen Hygienetrainings für die Bevölkerung durch. Diese Erfahrung nutzen wir jetzt auch in Österreich“, sagt Michael Opriesnig, Generalsekretär, Österreichisches Rotes Kreuz.
Nach 24 Stunden hatte das Video bereits mehr als 180.000 Views in den sozialen Medien und wurde von zahlreichen Medien aufgegriffen. Song und Video wurden von der Agentur Jung von Matt/Donau konzipiert und zusammen mit MXR Productions und Soundfeiler in Rekordzeit umgesetzt. „Und jetzt: Händewaschen! Mindestens 30 Sekunden mit Seife und lauwarmen Wasser.“, ergänzt Fedja Burmeister von Jung von Matt/Donau.


Das könnte Sie auch interessieren