Innovation 19.04.2019, 10:36 Uhr

hokify launcht Videofunktion

Die Jobplattform hokify bietet Bewerbern ab sofort eine Videofunktion. Zusätzlich zu den klassischen Bewerbungsunterlagen, können Arbeitssuchende ihre Motivation per Selfie-Video erläutern. Personalverantwortliche bekommen so einen ersten und persönlichen Eindruck.
Karl Edlbauer, Mitgründer von hokify: “Ein Video kann zwar eine Bewerbung nicht ersetzen, ein Bewerbungsvideo ist jedoch eine tolle Möglichkeit, sich authentisch für einen Job vorzustellen und von Mitbewerbern abzuheben.”
(Quelle: hokify)
Bis dato war es nicht möglich, sich über heimische Karriereportalen mit Video-Botschaften bei Arbeitgebern zu bewerben. Vor allem für junge Bewerber, die täglich über Instagram, WhatsApp und Co. Selfie-Videos versenden bieten Bewerbungsvideos eine innovative Möglichkeit sich für einen Job zu bewerben. Die Jobplattform hokify ergreift als erstes die Chance und bietet eine Video-Funktion für Bewerber an. Ab sofort können Arbeitssuchende in drei kurzen Videos ihre Motivation und ihren persönlichen Werdegang präsentieren. Die Video-Funktion ist ein Zusatz der zu den klassischen Bewerbungsunterlagen angeboten wird. Durch die Bewerbungsvideos bekommen Personalverantwortliche einen persönlichen ersten Eindruck, den sie mit einer schriftlichen Bewerbung oftmals nicht bekommen. 
“Ein Video kann zwar eine Bewerbung nicht ersetzen, ein Bewerbungsvideo ist jedoch eine tolle Möglichkeit, sich authentisch für einen Job vorzustellen und von Mitbewerbern abzuheben.”, so Karl Edlbauer, Mitgründer von hokify.
Videobewerbungen könnten vor allem in der Kreativbranche und in Bereichen mit viel Kundenkontakt, den klassischen Bewerbungsprozess ablösen. Derzeit steht die Videobewerbung Android-Nutzern in einer Testphase zur Verfügung. Die Aufnahme kann so oft wiederholt werden, bis der Bewerber damit zufrieden ist.


Das könnte Sie auch interessieren