Social Media Trend 14.09.2020, 11:00 Uhr

TikTok verzeichnet 100 Millionen Nutzer in Europa

Das Unternehmen verfolgt in Europa einen lokalen Ansatz mit vor Ort ansässigen Teams, welche die jeweiligen Märkte kennen und aufbauen.
In Irland wurde Anfang des Jahres der EMEA Trust & Safety Hub eingerichtet und eine Reihe leitender Führungskräfte an Bord geholt, die lokale Ansätze im Umgang mit Inhalten und der Sicherheit von Nutzern entwickeln.
(Quelle: Pixabay )
Die Plattform für mobile Kurzvideos TikTok gibt erstmals Nutzerdaten für Europa bekannt. So suchen in Europa monatlich mittlerweile über 100 Millionen aktive Nutzer auf TikTok nach kreativen, authentischen und unterhaltsamen Inhalten. Das Unternehmen verfolgt in Europa einen lokalen Ansatz mit vor Ort ansässigen Teams, welche die jeweiligen Märkte kennen und aufbauen. Dies spiegelt sich in den internationalen und lokalen Inhalten und Trends wider, die auf TikTok zu finden sind: TikTok Videos, die von und für Pflegekräfte zu deren Würdigung gedreht und 300 Millionen mal angeschaut wurden. Oder die Sängerin Zoe Wees aus Hamburg, zu deren Debütsong "Control" 48.000 TikTok-Videos kreiert wurden. Auch in den deutschen Charts findet sich die Kraft der Community: Apache 207 war im Mai diesen Jahres der dritte Künstler, der durch eine TikTok Hashtag-Challenge an die erste Stelle vorrückte. Zuvor hatten bereits Capital Bra mit "Nicht verdient" und Loredana und Zunamit ihrem Song "Du bist mein", zu dem sie das Musikvideo gemeinsam mit der TikTok-Community aufgenommen hatten, die deutschen Single Charts erobert. Aber auch Hashtags wie #RespectMySize, unter dem die Creatoren Verena und Julia über Bodyshaming aufklären und mehr als 21 Millionen Views generiert wurden. "Das stetige Wachstum mit nun 100 Millionen Nutzern erfüllt uns mit Stolz. Wir bedanken uns bei unserer Community für das Erreichen dieses Meilensteins," so Rich Waterworth, General Manager Europa, TikTok. "In den zwei Jahren seit Gründung der Plattform hat die TikTok-Community immer wieder neue Trends ins Leben gerufen und die Mainstream-Kultur maßgeblich beeinflusst. TikTok ist ein Zuhause für kreative Authentizität: Von Komödie und Bildung bis hin zu Magie, Musik und Sport bieten wir authentische und vielfältige Unterhaltung."

Förderung von kreativen Nachwuchs

Um die große und facettenreiche Community an Creatoren in Europa weiter zu fördern, hat TikTok Anfang September den mit über 240 Millionen Euro ausgestattete Kreativitäts-Fonds ins Leben gerufen. Innerhalb von zwei Wochen haben sich bereits mehr als 40 Prozent der Creatoren auf TikTok für das Programm angemeldet. Zudem treibt TikTok – Hand in Hand mit dem Zuwachs an Nutzern – den Aufbau von lokalen Teams voran. Das Unternehmen hat über 1.600 Mitarbeiter in Europa – 200 davon in Deutschland – die in einer Vielzahl von Bereichen tätig sind wie Musik, Produktentwicklung, Vertrieb, Datenschutz, Entwicklung von Moderations-Richtlinien und Sicherheit. In Irland wurde Anfang des Jahres der EMEA Trust & Safety Hub eingerichtet und eine Reihe leitender Führungskräfte an Bord geholt, die lokale Ansätze im Umgang mit Inhalten und der Sicherheit von Nutzern entwickeln. Ein neues europäisches Datenschutzteam ist außerdem in Irland aktiv und fokussiert sich unter Aufsicht der Datenschutzbeauftragten darauf, höchste Datenschutzstandards einzuhalten. Bis 2022 wird TikTok außerdem ein Datenzentrum in Irland errichten – eine weitere Investition in Höhe von 500 Millionen Dollar. Dort speichert TikTok zukünftig die europäischen Daten von Nutzern. "TikTok ist so viel mehr als nur eine App. Es ist eine Plattform, die Nutzer unterhält und informiert. Eine Plattform, welche die Karrieren von Künstlern fördert und einzigartige Möglichkeiten für Marken bietet, ihr Publikum auf spannende und unerwartete Weise zu erreichen, zu begeistern und sich auszutauschen. In Europa stehen wir wirklich erst am Anfang unserer Reise", sagt Rich Waterworth.


Das könnte Sie auch interessieren