Partnerschaft 23.06.2022, 09:30 Uhr

Twitter und Shopify: Social Commerce wird für Händler noch einfacher

Die neue Partnerschaft von Twitter mit Shopify ermöglicht ab sofort allen Shopify-Händler*innen in den USA eine schnelle und einfache Möglichkeit, ihre KundInnen über Twitter zum Kauf zu bewegen.
(Quelle: Twitter/Shopify)
Entwickelt wurde dazu eine Twitter-Verkaufskanal-App, die im App Store von Shopify und über die Shopify-Verwaltung verfügbar ist. Nach dem Hinzufügen der Twitter Verkaufskanal-App bieten sich HändlerInnen folgende Optionen:
Einstieg in den Twitter Shopping Manager: Mit nur wenigen Klicks können HändlerInnen ihren Twitter Account mit ihrer Shopify-Verwaltung verbinden und sich in den Twitter Shopping Manager einklinken - den Einstiegspunkt zur kompletten Suite von Twitter Shopping-Tools, mit denen HändlerInnen auf alle Shopping-Funktionen zugreifen und sie verwalten können. Zusätzlich zum Shopping Manager können HändlerInnen auch auf die anderen kostenlosen Tools zugreifen, die für professionelle NutzerInnen entwickelt werden.
Automatischer Abgleich des Inventars: Die Twitter Verkaufskanal-App wird regelmäßig mit den Produktkatalogen von Shopify-HändlerInnen synchronisiert, so dass diese ihre Produktinformationen nicht manuell auf Twitter aktualisieren müssen. Wenn sich ein Shopify-Katalog ändert, ändert sich auch der entsprechende Katalog im Twitter Shopping Manager.
Produkte hervorheben: HändlerInnen können ihre Produkte auf ihrem Twitter Profil mit dem Shop Spotlight oder den Twitter Shops in den Vordergrund stellen, um die Markenbekanntheit zu steigern, die Entdeckung von Produkten zu fördern und KundInnen zu erreichen - und das alles kostenlos. Wenn sie zum Kauf bereit sind, können die KundInnen auf der Website des Händlers zur Kasse gehen. Ab heute geht Twitter über die Beta-Testphase für Shop Spotlight und Twitter Shops hinaus und stellt beide Funktionen allen HändlerInnen in den USA zur Verfügung.
"Potenzielle KundInnen dort zu erreichen, wo sie sind, ist entscheidend für den Erfolg von Shopify-HändlerInnen. Twitter ist der Ort, an dem sich die KonsumentInnen austauschen, und die Verbindung zwischen Unterhaltungen und Handel ist entscheidend. Unsere Partnerschaft mit Twitter und der Start des Twitter-Verkaufskanals ermöglichen es HändlerInnen, nahtlos Handel mit den Gesprächen zu verbinden, die sie bereits auf der Plattform führen", so Amir Kabbara, Director of Product bei Shopify.

2016 gab es 6,5 Milliarden Tweets

Im Jahr 2021 gab es weltweit 6,5 Milliarden Tweets, in denen Unternehmen erwähnt wurden. Für KundInnen, die bereits Teil von Gesprächen über Unternehmen und Produkte sind, ermöglicht die neue Partnerschaft mit Shopify, mehr ihrer Lieblingsprodukte direkt auf Twitter zu bringen, damit sie dort stöbern und einkaufen können. Einer der ersten Händler, der die Vorteile von Twitters Vertriebskanal-App auf Shopify nutzt, ist @TrixieCosmetics.
"Der Twitter-Verkaufskanal macht es schneller und einfacher, unsere KundInnen dort zu treffen, wo sie sind. Die automatische Synchronisierung wird uns viel Zeit sparen, und der Vertriebskanal ermöglicht es mir, die beiden Plattformen, die wir bereits nutzen, um Produkte zu verkaufen und mit KundInnen in Kontakt zu treten, ganz einfach zu verbinden,” so Jessica Stevens, Senior Social Media Manager, Trixie Cosmetics.
“Shopify ist bereits die erste Adresse für HändlerInnen, die ihr Geschäft starten, ausbauen und verwalten wollen. Wir freuen uns, mit einem führenden Unternehmen der Branche zusammenzuarbeiten, um unsere Shopping-Produkte zu skalieren und sie mehr HändlerInnen zugänglich zu machen. Mit unserem Twitter Shopping-Ökosystem investieren wir in Funktionen, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Produkte der Zielgruppe zu präsentieren und sie zum Kauf zu bewegen. Die Partnerschaft mit Shopify ist ein weiterer wichtiger Schritt, um Händlern die Möglichkeit zu geben, KundInnen auf Twitter genau in den Momenten zu erreichen, in denen sie etwas entdecken, sich inspirieren lassen und über einen Kauf nachdenken”, so Jolanta Baboulidis, Country Director Twitter Deutschland.



Das könnte Sie auch interessieren