"> " /> " />
Akquisition 01.04.2019, 15:00 Uhr

Xing übernimmt IT-Jobplattform Honeypot

Xing hat sich Honeypot geschnappt, eine Jobplattform für IT-Experten. Zum Basiskaufpreis von 22 Millionen Euro sollen erfolgsabhängige Zahlungen von bis zu 35 Millionen Euro hinzukommen.
(Quelle: shutterstock.com/Piotr Swat )
Das deutsche Karrierenetzwerk Xing baut sein Geschäft mit einer weiteren Übernahme aus. Für einen Basiskaufpreis von 22 Millionen Euro übernimmt der Konzern den Nischenanbieter Honeypot. Die Berliner besitzen eine Jobplattform für IT-Experten. Zum Basiskaufpreis würden erfolgsabhängige Zahlungen von bis zu 35 Millionen Euro kommen. Das sei die bisher größte Übernahme des Unternehmens.
Honeypot verspricht das Zusammenführen von Fachkräften und Firmen in der Tech-Branche zu vereinfachen. Dabei dreht das Unternehmen das klassische Prinzip des Jobmarktplatzes um: Denn hier bewerben sich Firmen bei Fachkräften und nicht - wie sonst üblich - Arbeitnehmer bei Unternehmen.
Dementsprechend müssen die Arbeitgeber Informationen wie zu erwartendes Gehalt und inhaltliche Anforderungen wie Programmiersprachen direkt bei der Kontaktaufnahme angeben und damit gewisse Qualitätsstandards erfüllen. Entwickler werden vor Freischaltung der Profile einem kurzen fachlichen Check unterzogen und können ihre Präferenzen zu Programmiersprachen, Gehaltserwartungen und Arbeitsstandort angeben. Das ermöglicht ideale Matching-Bedingungen.
"Honeypot stellt das übliche Prinzip der Jobsuche auf den Kopf: Hier bewerben sich Unternehmen bei Arbeitnehmern - nicht umgekehrt", hieß es.
Xing hatte in den vergangenen Jahren immer wieder kleinere Unternehmen übernommen. So schlug das Karrierenetzwerk erst im Jahr 2017 bei Prescreen zu, einem Betreiber von Bewerbermanagementsystemen. Auch Internations, ein Start-up zur Vernetzung von im Ausland lebenden Berufstätigen, gehört inzwischen zu Xing.


Autor(in) dpa


Das könnte Sie auch interessieren