Neues Jahr, neues Glück 13.01.2021, 12:00 Uhr

Adaptierter Entwurf der ePrivacy Verordnung wurde geleakt

Besonders in Zeiten, in denen die Digitalisierung im Marketing und Verkauf wichtiger denn je ist und als Erfolgsfaktor von Unternehmen gilt, muss eine faire und wirtschaftlich vertretbare Datenschutzanwendung sichergestellt sein.
Alexandra Vetrovsky-Brychta, Vizepräsidentin DMVÖ: "Wir sind nach wie vor dabei die bestehenden Argumente hinsichtlich Einwilligung und dem drohenden Ungleichgewicht der Player von datadriven advertising bei den relevanten Stakeholdern zu platzieren."
(Quelle: Niklas Schnaubelt/Forum Verlag)
Wie der Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) unter Präsident Anton Jenzer und Vizepräsidentin Alexandra Vetrovsky-Brychta im Vorjahr berichtete, konnte die ePrivacy Verordnung, kurz ePVO genannt, auch unter dem Vorsitz Deutschlands im vergangenen Jahr nicht verabschiedet werden. Am 1. Jänner ging der Vorsitz an Portugal, und schneller als gedacht, wurde nun ein neuer Entwurf publik. Das Vorhaben ePVO ist lange nicht totgesagt – ganz im Gegenteil, denn Portugal beschleunigt das Tempo zur Beschlussfassung. 

Was hat sich nun geändert? 

Das erklärte Ziel war die Vereinfachung des Textes und eine stärkere Konformität mit der Datenschutzgrundverordnung, so steht es in der Einleitung des Dokumentes geschrieben. Hier die wichtigsten Änderungen:
  • Der Territorialbezug wurde an die Bestimmungen der DSGVO angepasst und bezieht sich nun nicht nur auf den Sitz des Unternehmens sondern auch auf das Gebiet, wo die Anwendung passiert.
  • Location data wurden explizit durch Erwähnungen aufgenommen.
  • Die Erlaubnis, Daten auch für weitere Zwecke, die dem initialen Zweck der Datenerhebung entsprechen, zu verwenden, wurde wieder aufgenommen.
  • Aufnahme der Rechtsbasis Daten auch ohne Einwilligung für Zwecke der Vertragserfüllung und zur Verfügungstellung eines elektronischen Kommunikationssystems zu verarbeiten – Anpassung an den Art. 6 (1b) der Datenschutzgrundverordnung.


Das könnte Sie auch interessieren