30 Jahre WWW 12.03.2019, 09:37 Uhr

Happy Birthday World Wide Web

Am 12. März 2019 feiert das World Wide Web (WWW) den 30. Geburtstag. 1989 wurde es von Tim Berners-Lee und Robert Cailliau entwickelt. Ab dem Zeitpunkt der Einführung wurde der digitale Wandel vorangetrieben und das Internet wurde zum Massenmedium.
1990 war der erste Browser erhältlich, das Browser-Angebot wurde in den ersten fünf Jahren um Netscape und Internet Explorer erweitert. Das WWW wurde um Webkataloge ausgebaut und die erste News-Seite Spiegel Online hat 1994 gestartet. Ein Jahr darauf ist der Webshop Amazon entstanden. Google ist 1998 online gegangen und kurz darauf hat es die ersten DSL-Anschlüsse in Deutschland gegeben. Zwischen 2000 und 2007 hat sich schließlich das Web 2.0 mit Myspace, Facebook und Co. etabliert. 2010 haben die LTE-Versteigerungen in Deutschland stattgefunden. Neun Jahre später, dieses Jahr, wurden bereits die 5G-Frequenzen versteigert.
(Quelle: BVDW)
Am 12. März 1989 wurde das Konzept für das World Wide Web von Tim Berners-Lee präsentiert. Dabei handelte es sich um ein internetbasiertes System aus Hypertext-Dokumenten (Websites), welches er gemeinsam mit Robert Cailliau entwickelt hat. Berners-Lee und Cailliau arbeiteten beide für CERN in Genf. Durch die damalige Innovation wurde die Digitalisierung vorangetrieben und die Wirtschaft sowie die Gesellschaft weiterentwickelt. Das Internet wurde zum Massenmedium. Anfang der 90er-Jahre wurden die ersten Browser wie Netscape und Internet Explorer für die weltweiten Nutzer zur Verfügung gestellt. Schon damals revolutionierten Webkataloge wie Lycos, Web.de und Yahoo das Internet.
Laut Marko Junk, Geschäftsführer des BVDW (Bundesverband Deutsche Wirtschaft) hat das World Wide Web den heutigen stand der Digitalisierung ermöglicht. „Das World Wide Web ist zweifelsfrei eine der größten Erfindungen unserer Zeit“, so Junk. Laut BVDW-Studie sind 46 Prozent der Deutschen „always on“. Laut ARD/ZDF Online-Studie sind zurzeit 63,3 Millionen Deutsche ab 14 Jahren online, vor 19 Jahren waren es erst 18,3 Millionen.

Kurze Zeitreise

Auf der Grafik des BVDW ist ersichtlich, wie sich das World Wide Web über die letzten 30 Jahre entwickelt hat. War mit 1990 der erste Browser erhältlich, wurde in den ersten fünf Jahren das Browser-Angebot um Netscape und Internet Explorer erweitert. Das WWW wurde um Webkataloge ausgebaut und die erste News-Seite Spiegel Online hat 1994 gestartet. Ein Jahr darauf ist der Webshop Amazon entstanden. Google ist 1998 online gegangen und kurz darauf hat es die ersten DSL-Anschlüsse in Deutschland gegeben. Zwischen 2000 und 2007 hat sich schließlich das Web 2.0 mit Myspace, Facebook und Co. etabliert. 2007 ist bereits das erste iPhone auf den Markt gekommen. In den vergangenen zehn Jahren hat sich viel getan. 2010 haben die LTE-Versteigerungen in Deutschland stattgefunden. Neun Jahre später, dieses Jahr, wurden bereits die 5G-Frequenzen versteigert. Dazwischen sind die ersten Smart-TV's auf den Markt gekommen.


Das könnte Sie auch interessieren