"Lighthelmet" 27.11.2019, 13:15 Uhr

DMB und FCIO entwickeln leuchtenden Skihelm für mehr Sicherheit auf der Piste

Der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs und DMB läuten die Skisaison ein und bringen den leuchtenden Skihelm "Lighthelmet" auf den Markt. Ex-Olypmiasieger Thomas Morgenstern lotet im Namen des FCIO im Werbespot die innovativen Möglichkeiten der Chemie aus.
Der innovative Kopfschutz vereint mehrere Features in einem: Neben einer Nebelleuchte und dem Power-Light, das auch bei schlechter Witterung sichtbar ist, verfügt der Helm über eine SOS-Funktion.
(Quelle: Lighthelmet )
Rechtzeitig zum Start der Skisaison lanciert der FCIO (Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs) den innovativen Skihelm "Lighthelmet". Der Prototyp des Helmes wurde im Rahmen einer von DMB kreierten Image-Kampagne, die die leistungsfährigkeit der chemischen Industrie aufzeigen soll, entwickelt.
Der innovative Kopfschutz vereint mehrere Features in einem: Neben einer Nebelleuchte und dem Power-Light, das auch bei schlechter Witterung sichtbar ist, verfügt der Helm über eine SOS-Funktion. Bleibt man nach einem Sturz regungslos liegen, wird automatisch ein SOS-Lichtsignal aktiviert.
„Viele Unfälle am Berg entstehen, wenn auf den Pisten keine optimalen Sichtverhältnisse herrschen. Dem wirkt die Leuchtkraft des Helms entgegen.Aber auch wenn man Abseits der Pisten in Not gerät, gibt es durch Dunkelheit und den oft fehlenden Handyempfang Probleme. Für solche Siutationen haben wir den 'Lighthelmet' entwickelt.“, so Ex-Olypmiasieger Thomas Morgenstern, der leidenschaftlicher Skifahrer und Tourengeher ist.
„Der 'Lighthelmet' wurde mit einem Speziallack mit fluoreszierenden Partikeln versehen, die unter elektrischer Spannung strahlen. Ein externes Akkupack sorgt für die nötigen Stromimpulse, um den Helm zum Leuchten zu bringen. So sorgt der Helm ohne besondere Eingriffe und ohne zusätzliches Gewicht am Kopf für höchste Visibilität“, erklärt Chemiker Nuno Maulide, Wissenschaftler des Jahres 2018.
Thomas Morgenstern lotet im Namen des FCIO im Werbespot die innovativen Möglichkeiten der Chemie aus. Zudem wird die Kampagne von FCIO über Plakate und digitale City Lights der Gewista in Wiens U-Bahn-Stationen ausgespielt.


Das könnte Sie auch interessieren