Millionenfinanzierung 15.02.2019, 09:00 Uhr

Neues AI-Institut mit Standorten in Linz, Wien und Zürich

Der niederländische Kartendienst Here stellt in fünf Jahren 25 Millionen Euro für den Aufbau des Institute for Advanced Research in Artificial Intelligence (IARAI) bereit. Das unabhängige Institut bekommt Standorte in Linz, Wien und Zürich.
Die beiden Wissenschafter Sepp Hochreiter und David Kreil bekommen vom Kartendienst Here 25 Millionen in fünf Jahren um das IARAI mit Standorten in Linz, Wien und Zürich aufzubauen.
(Quelle: HERE)
Here Technologies gab die Gründung und Finanzierung des Institute for Advanced Research in Artificial Intelligence (IARAI) bekannt. Das neu geschaffene Institut bekommt Standorte in Linz, Wien und Zürich. Ein Konsortium der deutschen Autobauer Audi, BMW und Daimler kaufte Nokia 2015 seinen Kartendienst für 2,8 Milliarden Euro ab.
Das IARAI wird das weltweit erste Forschungsinstitut für maschinelles Lernen sein, das Geodaten im industriellen Maßstab verwendet. Geleitet wird das neue Institut vom in Deutschland geborenen und in Linz tätigen AI-Forscher Sepp Hochreiter. Er bekommt dafür 25 Millionen Euro verteilt auf fünf Jahre vom niederländischen Kartendienst. Bis dato leitet Hochreiter das Institut für Machie Learning der Uni Linz sowie das Artificial Intelligence Laboratory des Linz Institute of Technolofy (LIT).

Unabhängige Grundlagenforschung

Eine weitere Schlüsselrolle nimmt der Datenwissenschafter David Kreil von der BOKU Wien ein. Das IARAI soll in weiterer Folge 30 Forscherinnen und Forscher beschäftigen und Österreich zu einem wichtigen Standort für künstliche Intelligenz machen. Hochreiter will ab dem kommenden Studienjahr in Linz Bachelor- und Master-Programme für künstliche Intelligenz anbieten.
Es handelt sich um eine Kooperation und keine Auftragsforschung. Here stellt indirekt über eine Stiftung die Mittel bereit und nimmt keinen Einfluss. Zudem stellt man eine Fülle an Daten bereit, die sich Institutionen oftmals nicht leisten können. Es soll Grundlagenforschung im Bereich maschinellen Lernens durchgeführt werden. Dadurch sollen autonome Fahrzeuge und genauere genaueren Karten entwickelt werden können sowie und eine Vorhersage des Verkehrs und Erkenntnisse für Städte vorangetrieben werden.


Das könnte Sie auch interessieren