Bewegtbildstudie 2019 24.05.2019, 14:00 Uhr

Österreicher konsumieren täglich 3,5 Stunden Bewegtbild-Content

Laut der Bewegtbildstudie 2019 sind klassische TV-Inhalte in Österreich am beliebtesten. Der Konsum von Online-Videos stagniert.
Das lineare und non-lineare Fernsehen macht insgesamt 85 Prozent des Bewegtbildkonsums der Österreicher aus. Auch die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen nutzt vorwiegend klassische und online TV-Angebote.
(Quelle: Pixabay)
Der Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien) und die Arbeitsgemeinschaft Teletest (AGTT) haben bereits zum vierten Mal im Rahmen des AGTT Screenforce Days 2019 ihre jährliche Bewegtbildstudie veröffentlicht. Diese bietet einen Überblick über die Nutzung sämtlicher Bewegtbildangebote, wie klassisches Fernsehen, Sender-Mediatheken, Streamingdienst, YouTube oder Videonutzung auf Social-Media-Kanälen, in Österreich.
Aus der „Bewegtbildstudie 2019“ geht hervor, dass die Nutzung von Bewegtbildinhalten stabil bleibt. So konsumieren 91 Prozent der Österreicher täglich Bewegtbild-Content. Der größte Nutzungsanteil entfällt nach wie vor auf das klassische TV-Angebot. Drei Viertel der Medienkonsumenten, die Älter als 14 Jahre sind, sehen täglich fern. Jedoch nutzen die jüngeren Probanden TV-Inhalte vermehrt online und zeitversetzt. Der Online-Bewegtbild-Konsum, also Fernsehinhalte auf Mediatheken sowie Videos auf YouTube, Netflix und Co., stagniert und hält den Marktanteil von 18 Prozent. Fünf Prozent davon entfallen auf Mediatheken von TV-Sendern.

Online-Nutzung stagniert

Der Anteil der Bewegtbildnutzung im Internet steigt bei den Mediennutzern bis 29 Jahre gegenüber dem Vorjahr moderat. Die Online-Bewegtbildnutzung dieser Zielgruppe macht somit 47 % der gesamten Bewegtbildnutzung aus. Das bislang sehr dynamische Wachstum in diesem Bereich schwächte sich merklich ab und beträgt nun 3 Prozentpunkte.
Das lineare und non-lineare Fernsehen macht insgesamt 85 Prozent des Bewegtbildkonsums der Österreicher aus. Auch die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen nutzt vorwiegend klassische und online TV-Angebote. Fast die Hälfte der gesamten Bewegtbildnutzung der unter 30-Jährigen entfällt auf rein lineares TV. Zudem setzt die junge Zielgruppe zu 12 Prozent auf YouTube, zehn Prozent auf Netflix und drei Prozent auf Amazon Prime.

219 Minuten pro Tag

Durchschnittlich nutzen die Österreicher Bewegtbild-Angebote bis zu 219 Minuten täglich. Davon entfallen über drei Stunden an das Fernsehen und acht Minuten täglich auf YouTube. Dabei wird beinahe die Hälfte der Online-TV-Nutzung, beziehungsweise fast ein Drittel der Videonutzung über ein TV-Gerät konsumiert. Somit positioniert sich das TV-Gerät erstmals in allen Nutzungsarten als zentrale Anlaufstelle. Im vergangenen Jahr wurden YouTube und Netflix noch vermehrt über den Laptop genutzt aber auch diese Angebote werden vermehrt über ein TV-Gerät abgespielt.


Das könnte Sie auch interessieren