Kontaktlos 13.07.2021, 12:00 Uhr

Samsung präsentiert All-In-One Smart Kiosk

Samsung "all inclusive" Kiosk ist in zwölf Ländern – darunter auch Österreich – weltweit erhältlich, unterstützt durch die Zusammenarbeit mit namhaften FinTech-Partnern.
Mit einer Vielzahl von Installationsmöglichkeiten fügt sich der Kiosk optimal in jede Umgebung ein. Schnell lässt sich das Modell auf den Tisch oder Tresen aufstellen, zusätzliche Konstruktionen sind dafür nicht notwendig – das spart Zeit, Geld und Platz. Auf einer praktischen Standhalterung findet der Samsung Kiosk ebenso leicht seine perfekte Position und passt somit zu jedem Shopdesign. Der meiste Platz wird hingegen mit einer einfachen Montage direkt an die Wand gespart.
(Quelle: Samsung)
Der Samsung Kiosk ist eine innovative All-in-one-Lösung zur kontaktlosen Bestellung und Bezahlung. Dabei überzeugt das Gerät mit einfachen Installationsmöglichkeiten und einer umfassenden Schutzbeschichtung. Der Samsung Kiosk ist weltweit in den folgenden zwölf Ländern verfügbar: USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Frankreich, Schweden, Niederlande, Belgien, Spanien, Österreich, Australien und Singapur. 
„Kioske haben schnell große Akzeptanz gefunden und sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Sie bieten besonders einfache und bequeme Einkaufsmöglichkeiten sowie innovative Lösungen zur Interaktion mit Kunden und zur Optimierung von Einkaufsabläufen“, berichtet Hyesung Ha, Senior Vice President Visual Display Business bei Samsung Electronics. “Der neue All-in-one Kiosk von Samsung ist für Unternehmen eine smarte und einheitliche Lösung mit besonders nützlichen Business-Features.”

Umfassende Funktionalität

Das grau-weiße Design des Samsung Kiosk ist dezent und elegant zugleich. Der 24-Zoll-Touchscreen mit Samsungs bewährter SoC-Technologie macht dank höchster Verlässlichkeit und starker Leistung einen externen PC überflüssig. Der Samsung Kiosk arbeitet mit einem modularen System, das eine Vielzahl von Zahlungsoptionen bietet. Eine Halterung für die wichtigsten EMV-Terminals (Europay, MasterCard, Visa), Barcode und QR-Code-Leser sowie Drucker und WLAN-System sind bereits integriert. Diese umfassende Funktionalität ermöglicht eine besonders schnelle und einfache Wartung und sorgt damit für minimale Geschäftsausfallszeiten und für maximale Kundenzufriedenheit. 
In Zeiten von Abstandhalten entwickelte Samsung eine sichere UL-zertifizierte antimikrobielle Displaybeschichtung. Diese Beschichtung verhindert zudem die Beeinträchtigung der Bildqualität durch Sauerstoff und Schwefel in der Luft. Eine kristallklare Bildschirmqualität bleibt somit über die gesamte Lebensdauer des Samsung Kiosks erhalten. Zusätzlich ist das Display mit einer bruchsicheren Folie überzogen, die Kundinnen und Kunden im Falle eines schweren Bildschirmschadens schützt.

Linux-basierende Open-Source-Betriebssystem

Der Samsung Kiosk nützt einen dreischichtigen Samsung Knox Sicherheitsschutz, der die Hardware, Bezahlplattform, Applikation sowie Kundendaten sichert. Das Linux-basierende Open-Source-Betriebssystem, das von Tizen angetrieben wird, ermöglicht zudem Anwendungsentwicklungen auf einer gesicherten Plattform. Dank hoher Kompatibilität und der Unterstützung von Web-Standardtechnologien (HTML5, JavaScript, CSS) können Entwicklerinnen und Entwickler eine Vielzahl von Software-Anwendungen für den Samsung Kiosk erstellen. 
Namhafte FinTech und Point of Sales (POS) -Lösungspartner sind Teil des Samsung Tizen Kiosk Partnernetzwerks. Über 20 Mitglieder – wie zum Beispiel EuroPOS, GRUBBRR™, Softpoint und andere Unternehmen spielen eine tragende Rolle zur Erweiterung der Innovationsmöglichkeiten des Samsung Kiosks.
„Wir freuen uns, die innovativen Selbstbestellungslösungen von GRUBBRRTM auf der schnellen und leistungsstarken Tizen Plattform zu präsentieren“, berichtet Sam Zietz, CEO von GRUBBRRTM, dem führenden Anbieter für Selbstbestellungslösungen in Nordamerika.
Das MagicINFO Remote Management Feature verbessert die Effizienz des Filialmanagements. Mögliche Systemfehler können in Echtzeit identifiziert und notwendige Maßnahmen zur Problembehebung getroffen werden. Fernsteuerungsfunktionen helfen nicht nur bei der Problemerkennung, sie bieten auch wichtige Steuerungsfunktionen wie das Ein- und Ausschalten des Bildschirms aus der Distanz.
 
 



Das könnte Sie auch interessieren