Statistik 15.05.2019, 08:10 Uhr

Umsatzanteil digitaler Musik beträgt in Deutschland 57 Prozent

Aus einer Datenerhebung des Bundesverbandes Musikindustrie geht hervor, dass der Anteil digitaler Musik 56,7 Prozent des Gesamtumsatzes der in Deutschland getätigten Musikkäufe ausmacht. Audio-Streaming treibt mit 35 Prozent Umsatz das Wachstum voran.
Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat bekannt gegeben, dass 2018 in Deutschland 1,58 Milliarden Euro mit Musikverkäufen umgesetzt wurden.
(Quelle: Pixabay)
Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat bekannt gegeben, dass 2018 in Deutschland 1,58 Milliarden Euro mit Musikverkäufen umgesetzt wurden. Davon sind 56,7 Prozent des Umsatzes auf digitale Musik entfallen. Wie Statista berichtet war der wichtigste Wachstumsbringer mit rund 34 Prozent das Audio-Streaming. 
Aus der Grafik von Statista geht hervor, dass der Umsatzanteil digitaler Musik von 2017 auf 2018 um zehn Prozentpunkte gestiegen ist. 2016 ist der Anteil bei 37,9 und 2015 bei 30,9 Prozent gelegen. Vor fünf Jahren hat der Umsatz digitaler Musik 25,1 Prozent des Gesamtumsatzes ausgemacht und 2013 ist der Anteil erst bei 22,6 Prozent gelegen. Vor zehn Jahren hat der Umsatzanteil digitaler Musik erst elf Prozent des Gesamtumsatzes ausgemacht.
Dazu BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke: "Die Musikindustrie steht 2019 auf einem fester werdenden Sockel des Digitalmarkts." Derzeit können Musik-Downloads und Streaming den Rückgang der CD-Verkäufe jedoch noch nicht kompensieren. Der Umsatz ist hier im vergangenen Jahr um beinahe 20 Prozent auf 479 Millionen Euro gefallen.
(Quelle: Statista)


Das könnte Sie auch interessieren