World Password Day 05.05.2022, 15:00 Uhr

Google setzt großen Schritt in Richtung Zukunft ohne Passwörter

Zum World Password Day am 5. Mai kündigt Google gemeinsam mit FIDO Alliance und weiteren Plattformen einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in eine passwortlose Zukunft an: So plant Google die passwortlose Unterstützung für FIDO-Anmeldestandards.
(Quelle: Pixabay)
Für NutzerInnen bedeutet dieser Schritt, dass die Anmeldung über Geräte, Websites und Anwendungen hinweg vereinfacht wird – unabhängig davon, welche Plattform genutzt wird und ohne, dass ein Passwort erforderlich ist.

So funktioniert die Zukunft ohne Passwörter

Statt ein Passwort zu verwenden, speichert das Telefon eine FIDO-Berechtigung, die als „Passkey“ (also als Hauptschlüssel) bezeichnet wird und zum Entsperren des Online-Kontos verwendet wird. Dieser Passkey macht die Anmeldung weitaus sicherer, da er auf einem öffentlichen Schlüssel mit Kryptographie basiert und im Online-Konto nur angezeigt wird, wenn man das Telefon entsperrt.
Um sich auf seinem Computer auf einer Website anzumelden, muss man nur sein Telefon griffbereit haben. Denn dann wird man aufgefordert, das Telefon für den Zugriff zu entsperren. Sobald das passiert ist, braucht man das Telefon nicht mehr und die Anmeldung ist möglich, indem man einfach den Computer entsperrt. Selbst wenn das Telefon verloren geht, werden die Passkeys aus der Cloud-Sicherung sicher mit dem neuen Telefon synchronisiert, sodass man genau dort weitermachen kann, wo das alte Gerät aufgehört hat.
Weitere Informationen dazu findet man im Blogpost „Der Zukunft ohne Passwörter einen Schritt näher“ von Sampath Srinivas, Director Secure Authentication bei Google und President, FIDO Alliance.

Fünf Tipps für mehr Passwort-Sicherheit

Bis die Zukunft ohne Passwörter Realität wird, sind starke, einzigartige Passwörter weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Online-Sicherheit. Was ein Passwort zu einem starken Passwort macht, erklärt der Blogpost „5 Tipps für mehr Passwortsicherheit“ von Andreas Türk, Senior Product Manager, Google Safety Engineering Center München. Zudem halten sich immer noch längst überholte Cybersecurity-Mythen wie zum Beispiel in Bezug auf die Sicherheit von Bluetooth oder öffentlicher WLANs. Welche davon längst überholt sind und welche Tools & Tipps die Online-Sicherheit stärken, erfahren Sie im Blogpost „Cybersecurity Myth-Busting & digitaler Frühjahrsputz“.



Das könnte Sie auch interessieren