JETZT Audio 22.06.2022, 18:00 Uhr

Armin Rogl und Peter Rosenkranz über die Entwicklung von Podcast-Marketing

Im Rahmen der JETZT Audio Fachkonferenz hielten Armin Rogl von den MediaBrothers und Peter Rosenkranz von media4more eine Keynote mit dem Titel "Podcast Marketing: gestern - heute - morgen".
Armin Rogl, Managing Partner MediaBrothers, und Peter Rosenkranz, Founder von media4more, referierten bei der Fachkonferenz JETZT Audio über „Podcast-Marketing: gestern – heute – morgen“.
(Quelle: Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien)
Armin Rogl (MediaBrothers) und Peter Rosenkranz (media4more) hielten im Rahmen des Conference Day der JETZT Audio die Keynote "Podcast Marketing: gestern - heute - morgen". Nach einer kurzen Vorstellung ging es direkt los mit der Zeitreise des Podcast-Marketing. So erfuhren die KonferenzteilnehmerInnen, dass 1981 MTV startete. Heute, einige Jahrzehnte später, gibt es MTV gar nicht mehr, Musik wird dennoch sehr viel gehört und Podcasts werden ebenfalls häufig gehört, Tendenz steigend. Die große Frage für WerberInnen ist es, wie Podcasts gestaltete werden sollten, um die HörerInnen an sich zu binden. Denn derzeit haben User so hohe Ansprüche wie nie zuvor. Eine Studie von Microsoft zeigt, dass die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne von Menschen aktuell bei nur noch 8 Sekunden liegt und sich im Vergleich zum Jahr 2000 um circa 33 Prozent verschlechtert hat, analysierte Rogl weiter. "Bei Social Media sind es überhaupt nur noch 3 bis 4 Sekunden Aufmerksamkeitsspanne."
"Man muss Relevanz erzeugen", ist sich Rosenkranz sicher, um die Aufmerksamkeit der HörerInnen zu erreichen und sie so an sich zu binden. Dazu braucht es Relevanz, Nähe, Nutzerwert und auch Unterhaltungswert. Wichtig ist aber auch, "nicht zu viel zu sein, das würde ja dann überfordern." Die beiden Referenten brachten aktuelle Beispiele.
Außerdem gab es spannende Zahlen: Alleine in Österreich hören 17 Prozent der 18 bis 25-Jährigen, 69 Prozent der 26 bis 40-Jährigen und 16 Prozent der 41 bis 60-Jährigen ÖsterreicherInnen generell Podcasts. Auch das Publikum wurde zur Podcast-Nutzung befragt. Weiters wurden Gründe fürs Podcast-Hören besprochen und auf aktuelle Podcasts eingegangen. Zuletzt gaben Rosenkranz und Rogl praktische Tipps, die das Auditorium künftig beim Werben im Podcast-Bereich beachten sollten.



Das könnte Sie auch interessieren