Die EFFIEfanten sind los! 19.11.2020, 08:30 Uhr

EFFIE Awards 2020: Digital und virtuell

Am 18. November wurden die 36. EFFIE Awards vom IAA Austrian Chapter online verliehen und die Preisträger im virtuellen Umfeld geehrt. Dadurch war es 2020 zum ersten Mal möglich, dass alle Interessierten bei der Preisverleihung online und kostenfrei dabei sein konnten.
RTL II-Moderatorin Kathi Wörndl und Ö3-Moderator Philipp Hansa führten durch die virtuelle Preisverleihung. 
(Quelle: Katharina Schiffl/IAA)
Im Zuge der diesjährigen EFFIE Awards wurden die 23 Preisträger mit einem Preis in Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet und erstmals seit drei Jahren gab es auch Platin: Die Kampagne „Die Brandstifter“ (DMB./Volkstheater) überzeugte die EFFIE-Jury auf ganzer Linie. Walter Zinggl, IAA Präsident, ließ zu Beginn gemeinsam mit dem zweiten Hauptsponsor, vertreten durch ORF-Enterprise Geschäftsführer Oliver Böhm, das IAA Jahr Revue passieren: „Dieses Corona Jahr hatte und hat es wirklich in sich, aber es ist uns von der IAA gelungen schnell auf die Gegebenheiten zu reagieren. Innerhalb kürzester Zeit wurden Webinare in Zusammenarbeit mit der IAA Schweiz und der IAA UK mit internationalen Größen und Unternehmen aufgestellt, die allen Mitgliedern gratis zugänglich waren und sind. Seit Kurzem gibt einen neuen IAA Global Präsidenten: Joel E. Nettey aus Ghana - Beatrice Cox-Riesenfelder wurde zu unserer Freude zum neuen IAA Area Director Europe gewählt. Wir haben uns – als Sprachrohr der gesamten Kommunikationsbranche – verstärkt für faire Marktbedingungen in der Kommunikationsbranche eingesetzt. Sei es durch die IAA Quality Pitch Charta oder ganz aktuell beim Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der AVMDL-Richtlinie, den wir ganz klar ablehnen.“ 

Platin-EFFIE geht an DMB.

Zum ersten Mal seit drei Jahren wurde 2020 wieder eine Platin-Auszeichnung vergeben. Diese geht an die "Biedermann und die Brandstifter"-Kampagne von Demner, Merlicek & Bergmann (DMB.) und das Volkstheater (Media: Werbehelden I MARA Media). Jene Aktion im öffentlichen Raum überzeugte in der Kategorie Brand Experience. 

IAA Audience Award für das Rote Kruez

Der von der ORF-TVthek 2017 initiierte „IAA Audience Award“ wurde 2020 modifiziert. Er stand ganz im Zeichen der Coronakrise und wurde an die Gegebenheiten angepasst: Statt eines Livevotings bei der Preisverleihung wurde der Sonderpreis von den IAA Mitgliedern online gewählt. Der Babyelefant des Österreichischen Roten Kreuzes konnte sich gegen 13 weitere eingereichte hervorragende Kampagnen durchsetzen. IAA-Vizepräsident und ORF-TVthek-Gründer Thomas Prantner: „Der Babyelefant war und ist das wichtigste Symbol der gesamten Corona Kommunikation und macht auf sympathische und einfache Art und Weise die zentrale Regel zur Eindämmung des Virus klar: Abstand halten. Gratulation an das Rote Kreuz zum ‚Audience Award 2020 – powered by ORF-TVthek." 

Marketer des Jahres für ÖBB Geschäftsführerin

Im Rahmen der EFFIE Preisverleihung wurde auch der Marketer des Jahres geehrt. „Es ist mir eine Ehre, dass gerade zum 25jährigen Jubiläum dieser Auszeichnung die Wahl auf mich gefallen ist, stellt sie doch etwas ganz Besonderes im Leben jedes Marketers dar“, freut sich Karin Seywald-Czihak, Geschäftsführerin ÖBB-Werbung.


Das könnte Sie auch interessieren