Foto: shutterstock/PlusONE
Web-Radio
Der User kann somit unabhängig von der Frequenz einen Radiosender von den unterschiedlichsten Standorten empfangen - solange er eine Internetverbindung hat. Web-Radio kann über eine DLS-Verbindung als auch über WLAN empfangen werden. Es kann auch mobil via Smartphone, Tablet, Net- oder Notebook gestreamt werden. Das Angebot von Web-Radio-Sendern ist zudem wesentlich vielfältiger als das des UKV-Hörfunks. Denn nicht nur etablierte Radiosender sondern auch private Personen haben das Web-Radio für sich entdeckt. Hierdurch ist die Anzahl der verfügbaren Web-Radio-Sender größer und auch die Vielfalt an Angeboten wesentlich höher, da nun auch Nischen- beziehungsweise Genresendern mehr Gehör finden können. Auch der Service für die Hörer ist umfangreicher, denn bei einem Web-Radio-Sender kann der Hörer nachlesen, wie der gespielte Titel heißt und sich auch über bereits gespielte Songs und das weitere Programm informieren. Häufig nutzen Moderatoren auch die interaktiven Möglichkeiten des Internets.
weitere Themen
Online Banking
vor 8 Stunden

bank99 startet neue Werbekampagne mit Agentur Hub Violet


kronehit Radio
01.04.2021

Rüdiger Landgraf vertieft digitale Agenden und Dani Linzer wird Programmleiterin


Nutzung am Smartphone
04.09.2020

Mehrheit hört Radio und Musik über das Smartphone


25 Sender empfangbar
25.08.2020

Netzausbau bei Digitalradio Österreich abgeschlossen


Erhöhte Radionutzung
07.04.2020

RMS Austria positioniert sich als Partner für Werbung in Corona-Zeiten


Radiobranche im Aufwind
10.02.2020

DAB+ startet mit neuem Sender und positiven Nutzerzahlen ins neue Jahr


Wachstum
26.03.2019

RMS Austria baut Digitalportfolio aus


Joachim Feher, RMS Austria
04.03.2019

„Smart Speaker sind die am schnellsten wachsenden Devices überhaupt.“


"Technische Revolution"
11.09.2018

RMS startet Audio Data Management Platform


Expert Insights
29.08.2018

4 Audio-Trends auf der dmexco 2018